Bio-Rinderhaltung auf Gut Brenneckenbrück

nach BIO-/und NEULAND-Richtlinien • regional aus dem Landkreis Gifhorn

Mutterkuhhaltung:
Unsere Kälber wachsen draußen mit Ihrer Mutter und im Herdenverband auf.

Naturschutz:
Für einen besonderen Vogel- und Insektenschutz mähen wir unser Grünland besonders spät im Jahr.
Wir halten besonders wenig Tiere pro Fläche für eine bessere CO2-Bilanz.

Ganzjährige Weidehaltung:
Die Tiere stehen bei uns ganzjährig auf der Wiese.

Regionale Erzeugung:
Kurze Transportwege zum Schlachthof (75 km).
Begleitete Schlachtung für jedes Tier von einem Tierschutzbeauftragten.

Bio-Logo
NEULAND-Logo